TeamPilot ist ”Made In Germany“

Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Software “TeamPilot“ durch die Softwarepiloten UG und der Nutzung durch den Kunden.

  1. Allgemeines
    1. Die Softwarepiloten UG („Softwarepilots“) erbringt ihre Leistungen zur Nutzung von Software für den Endkunden („Kunde“) über die Internetseite www.TeamPilot.info auf der Grundlage der jeweils maßgeblichen Leistungs- und Produktbeschreibung, welche dort heruntergeladen werden kann und der folgenden Nutzungsbedingungen.
    2. Die Software richtet sich an Unternehmer. Sie ist ausdrücklich nicht für die Nutzung durch Verbraucher bestimmt.
    3. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden finden auf die vorgenannten Dienstleistungen der Softwarepiloten UG keine Anwendung.
    4. Bei Widersprüchen zwischen der deutschen Sprachversion und anderen Versionen dieser Bedingungen ist ausschließlich die deutsche Version maßgebend.
  2. Vertragsschluss, Vertragslaufzeit und Kündigung
    1. Das Angebot der Softwarepiloten UG ist bis zur endgültigen Auftragsbestätigung durch die Softwarepiloten UG freibleibend.
    2. Die Softwarepiloten UG behält sich vor, Kundenaufträge ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
    3. Softwarepilots bietet die Nutzung von Software für die Dauer des Vertrages an. Der Funktionsumfang der Software ergibt sich aus der jeweils geltenden Produktbeschreibung. Softwarepilots erbringt zusätzliche Leistungen gemäß vereinbarter Servicepakete.
    4. Die Funktionsweise der Software wird innerhalb der Software mit Erklärungen und Videos gut dokumentiert. Die Softwarepilots schuldet keine weitere Bereitstellung einer Benutzerdokumentation.
    5. Eine individuelle Anpassung der Software und Beratungsleistungen werden von Softwarepilots nicht geschuldet. Die Leistungen der Softwarepilots umfassen insbesondere auch nicht die Bereitstellung und Unterhaltung der Netzverbindung, sowie die auf Seiten des Kunden erforderliche Software und Hardware. Diese Voraussetzungen sind von dem Kunden auf eigene Kosten und Gefahr selbst zu beschaffen.
    6. Bei einer vorzeitigen Vertragsbeendigung – gleich aus welchem Grund – wird die Vergütung bereits erbrachter aber noch nicht abgerechneter Leistungen sofort fällig. Sonstige Vergütungen werden bis zum Ende der regulären Vertragslaufzeit in voller Höhe fällig.
    7. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
  3. Leistungsumfang
    1. Die Leistungsbeschreibungen dienen nur der Darstellung unserer Leistung und stellen keine Garantien dar.
    2. Softwarepilots räumt dem Kunden, sowie den von diesem angelegten Nutzern, während der Laufzeit des Vertrages ein nicht ausschließliches Recht ein, mittels des Internets auf die Software zuzugreifen und sie auf diese Weise zu nutzen. Das vorgenannte Nutzungsrecht gilt auch für sämtliche Upgrades und Updates.
    3. Das Urheberrecht und alle sonstigen Leistungsschutzrechte an der Software stehen ausschließlich der Softwarepilots oder dem jeweiligen Urheber zu. Soweit die Rechte Dritten zustehen, hat Softwarepilots entsprechende Verwertungsrechte.
    4. Dem Kunden ist es nicht gestattet, das eingeräumte Recht an Dritte zu übertragen oder Dritten den Gebrauch der Software in sonstiger Weise zu ermöglichen. Eine Überlassung der Software an Dritte oder die sonstige Einräumung von Nutzungsmöglichkeiten durch den Kunden an Dritte ist untersagt und berechtigt die Softwarepiloten UG zur außerordentlichen Kündigung.
    5. Die Softwarepiloten UG hat für die vereinbarungsgemäße Bereitstellung des Dienstes Sorge zu tragen. Übergabepunkt ist der Routerausgang des Rechenzentrums von Softwarepiloten UG. Die Softwarepiloten UG wird sich darum bemühen, den Dienst dauerhaft bereitzustellen. Softwarepiloten UG schuldet nicht den erfolgreichen Abruf durch den Kunden im Einzelfall. Die Softwarepiloten UG ist im Rahmen der vereinbarten Verfügbarkeit berechtigt, die Dienste zum Zweck der Wartung zu unterbrechen, sowie dies technisch notwendig wird, und wird den Kunden mit einer angemessenen Vorlauffrist über die Unterbrechung informieren. Unaufschiebbare Maßnahmen (z.B. beim Auftreten bzw. der Wahrscheinlichkeit kritischer Sicherheitsprobleme oder zur Gewährleistung der Systemstabilität) darf die Softwarepiloten UG unverzüglich durchführen, wobei die Softwarepiloten UG den Kunden frühestmöglich über die Betriebsunterbrechung zu informieren hat.
    6. Die Softwarepiloten UG schuldet nicht die Erreichung eines bestimmten wirtschaftlichen Erfolges.
  4. Leistungserbringung
    1. Die technische Umsetzung der Leistung ist Softwarepilots freigestellt, sofern die Umsetzung im Einklang mit den Bestimmungen dieser Bedingungen erfolgt.
    2. Softwarepilots ist berechtigt, Änderungen an den vereinbarten Leistungen vorzunehmen, falls dies durch gesetzliche und/oder regulatorische Rahmenbedingungen zwingend erforderlich wird. Softwarepilots wird den Kunden binnen angemessener Frist über die Änderungen informieren.
    3. Im Übrigen darf Softwarepilots Änderungen an den vereinbarten Leistungen nur vornehmen, soweit dadurch der Wert der Leistungen für den Kunden nicht eingeschränkt wird und dem Kunden hierdurch keine zusätzlichen Kosten entstehen.
    4. Softwarepilots ist berechtigt, die Software zu aktualisieren und weiterzuentwickeln. Ein Anspruch des Kunden darauf besteht jedoch nicht.
    5. Softwarepilots kann mit der Erfüllung der Leistungen Erfüllungsgehilfen beauftragen.
  5. Vergütung
    1. Alle Preise für die vertragsgegenständliche Nutzung von TeamPilot verstehen sich ohne Umsatzsteuer. Die aktuellen Preise sind den jeweils geltenden Preis- und Zahlungsinformationen auf der Webseite www.teampilot.info zu entnehmen.
    2. Sofern kein Lastschrifteinzugsverfahren vereinbart ist, ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig.
    3. Kommt der Kunde mit der Zahlung um mehr als 7 Tage in Verzug, so behält sich die Softwarepiloten UG vor, den Zugang und die Nutzungsmöglichkeit des TeamPilot Tools, nach vorheriger Androhung und Fristsetzung von einer Woche, zu sperren. Dadurch erlischt die Zahlungspflicht des Kunden nicht.
    4. Die Kündigung des Vertragsverhältnisses sowie die Geltendmachung sonstiger Ansprüche wegen Zahlungsverzugs behält sich die Softwarepiloten UG ausdrücklich vor.
  6. Nutzungspflichten und -rechte
    1. Im Rahmen einer für den Kunden kostenlosen Testphase ist es dem Kunden nicht gestattet, die durch die Softwarepiloten UG zur Verfügung gestellten Daten zu nutzen bzw. Dritten in Form von Berichten bereitzustellen. Die Testphase wird dem Nutzer nur für den Einblick in den Funktionsumfang bzw. zur Evaluierung gewährt.
    2. Passwörter sind vom Nutzer geheim zu halten und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  7. Datenschutz
    1. Die Softwarepiloten UG verpflichtet sich zur Wahrung des Datengeheimnisses im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes.
    2. Die Softwarepiloten UG versichert, dass personenbezogene Daten von Kunden nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, sofern dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung notwendig und durch gesetzliche Vorschriften, insbesondere denen des Bundesdatenschutzgesetztes erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.
    3. Der Softwarepiloten UG ist es ohne schriftliche Zustimmung des Kunden verboten, dessen Daten Dritten zugänglich zu machen. Die alleinige Verfügungsbefugnis an sämtlichen Daten verbleibt somit beim Kunden, welcher damit auch allein über die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung kundenspezifischer Dateien bestimmt.
    4. Erteilt der Kunde der Softwarepiloten UG im Rahmen der Nutzung des TeamPilot Tools datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen, so kann der Kunde diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
  8. Haftung
    1. Die Softwarepiloten UG haftet unabhängig von den nachfolgenden Haftungsbeschränkungen nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit des Kunden, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch die Softwarepiloten UG, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz erfasst werden.
    2. Für Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden und die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der Softwarepiloten UG, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet die Softwarepiloten UG nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Fall der groben Fahrlässigkeit ist die Haftung der Softwarepiloten UG auf die vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden begrenzt.
    3. Im Fall der Verletzung von Pflichten, deren Verletzung den Vertragszweck gefährden würde und auf deren Erfüllung der Kunde berechtigterweise vertrauen darf (Kardinalpflichten) haftet die Softwarepiloten UG auch bei einfacher Fahrlässigkeit. Die Softwarepiloten UG haftet jedoch nur für solche Schäden, die typischerweise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.
    4. Schadensansprüche, soweit sie nicht die Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit beinhalten oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden, verjähren nach 12 Monaten ab Fälligkeit des Anspruchs.
    5. Die Softwarepiloten UG haftet nicht für inhaltliche oder zeitliche Einschränkungen der Nutzung des Tools, sofern diese auf technischen Schwierigkeiten basieren.
    6. Grundsätzlich sind alle Haftungs-, Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche auf den Auftragswert beschränkt.
  9. Schlussbestimmungen
    1. Änderungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform und der ebenfalls schriftlichen Bestätigung durch die Softwarepiloten UG.
    2. Der Softwarepiloten UG bleibt das Recht vorbehalten, diese AGB, Preise und Leistungen zu ändern. Die Softwarepiloten UG kündigt solche Änderungen textlich mit einer Frist von mindestens 4 Wochen an. Die Änderungen werden entsprechend der Ankündigung wirksam, wenn der Kunde ihnen nicht bis zum angekündigten Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen textlich widerspricht. Widerspricht der Kunde fristgemäß, endet der Vertrag zur Nutzung von TeamPilot zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderung.
    3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus und auf Grund der Vertragsbeziehungen zwischen den Vertragspartnern sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenden Streitigkeiten über das Zustandekommen, die Abwicklung oder die Beendigung des Vertrages ist bei Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens oder bei diesen gleichgestellten ist Köln.
    4. Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleiben die zugrundeliegenden vertraglichen Vereinbarungen und die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingung wirksam. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
Dr. Jessica Lange über TeamPilot
Der TeamPilot vermittelt nicht nur zwischen Führungskraft und Mitarbeiter, sondern auch als soziales Netzwerk zwischen Kollegen. Arbeiten mit Freunden wird so Realität.
Dr. Jessica Lange (TeamPilot Beraternetzwerk)